Wie viel kostet die Heilpraktikerprüfung?

Die Kosten für die Heilpraktikerprüfung sind nicht bundeseinheitlich. Je nach Prüfungsort liegen dir Gebühren zwischen 300 Euro und 600 Euro. Dazu kommen die Kosten für die Erteilung der Heilpraktikererlaubnis. Diese liegen zwischen 50 Euro und 250 Euro.

Zwei Mal im Jahr bieten die Gesundheitsämter die Möglichkeit, sich zur Heilpraktikerprüfung anzumelden. Die Termine fallen in den meisten Fällen auf März und Oktober. Zur Prüfungsanmeldung genügt ein formloser schriftlicher Antrag bei dem für dich bzw. deinen Wohnort zuständigen Gesundheitsamt.

Die Fragen der Prüfungen variieren je nach Bundesland und Prüfungstermin, ob schriftlich oder mündlich. Inhaltlich jedoch gliedert sich die Heilpraktikerprüfung bundesweit in folgende Themenbereiche:

  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden des Heilpraktikers
  • Grundkenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie
  • Grundkenntnisse der allgemeinen Krankheitslehre
  • Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohlicher Zustände
  • Technik der Anamneseerhebung
  • Methoden der unmittelbaren Patientenuntersuchung
  • Praxishygiene, Desinfektion und Sterilisation
  • Injektions- und Punktionstechniken
  • Blutabnahme
  • Bedeutung grundlegender Laborwerte

Zu fast allen Themen hat TYPOTHALAMUS Lernposter und andere Materialien. Damit die Kosten für die Heilpraktikerprüfung am Ende nicht zwei Mal anfallen.

Wir drücken die Daumen!

Und nicht vergessen: Wir können dich auch noch mehr unterstützen!
Zum Beispiel so:

  1. Mit unserem Mini-Marketingkurs hier im Bonusbereich, in dem wir dir für 0 Euro 5 schnelle Marketingtipps für deine Praxis mitgeben.
  2. Mit einem 1:1 Praxis-Call, in dem wir deine Außendarstellung auf den Prüfstand stellen, du kannst hier einen Termin anfragen
  3. Mit Lernpostern zu allen großen Themen der Heilpraktiker-Ausbildung, klick hier.
, markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.